BauDarlehen24 ist PremiumPartner von ImmobilienScout24

Bausparen - Angeleitet von unabhängigen Immobilien-Finanzberatern

Bausparen – bestimmt hast du schon davon gehört oder deine Eltern oder Großeltern haben bereits in deiner Kindheit einen Vertrag abgeschlossen. Dem Hören nach scheint es sich dabei um ein gutes Produkt zu handeln. Doch für dich stellt sich die Frage, was denn das überhaupt ist und welchen Nutzen es dir bringt?

Das wichtigste zur Tarifauswahl beim Bausparen

Die Idee des Bausparens geht auf das sogenannte Kollektivprinzip zurück. Viele Menschen sparen Geld gegen einen niedrigen Guthabenzins, um später aus der Gemeinschaft ein zinsgünstiges Darlehen zu erhalten. Das Ganze ist unabdingbar mit einem Immobilienwunsch oder der Modernisierung einer bestehenden Immobilie verbunden. Als großer Vorteil erweist sich dabei die Tatsache, dass von Anfang an alle Konditionen feststehen und es auch Jahre später zu keinen Überraschungen kommt. Bei Vertragsabschluss vereinbaren Bausparkasse und Sparer die Höhe des Guthabens- sowie den zukünftigen Darlehenszins. Die Ansparquote wird ebenfalls festgelegt. Bei den meisten Tarifen sparst du etwa 30 bis 50% an und erhältst für den restlichen Betrag einen Kredit. Für die jahrelange Zinssicherheit verlangt die Bausparkasse in der Regel eine Abschlussgebühr, die sich bei vielen Anbietern um die 1% der Abschlusssumme bewegt. Diese ergibt sich aus der Summe des Anspar- und Darlehensanteil. Vereinbarst du beispielsweise eine Summe von 100.000 Euro, so gibst du bei 40% Ansparungsgrad 40.000 Euro aus Eigenmitteln ein und erhältst für 60.000 Euro deinen Immobilienkredit.

 

Spareinlagen beim Bausparen

Die zuvor genannte Ansparphase kannst du gut mit einem klassischen Sparbuch bei deiner Hausbank vergleichen. Zum einen verdienst du den vereinbarten Guthabenzins und zum Anderen unterliegen diese Gelder der Einlagensicherung der Bausparkasse. Pro Person ist dein Guthaben bis zu 100.000 EUR abgesichert. Abhängig von der Höhe des aktuellen Marktzinses fällt der Zins zumeist etwas niedriger aus.

 

Wir beantworten all Deine Fragen!

Wichtige Fragen für die Tarifauswahl:
  • In welchem Zeitraum planst du Bausparen zu nutzen? error_outline
  • Möchtest du eine Immobilie erwerben oder Renovierungen durchführen error_outline
  • Welche Ansparung kannst du dir leisten error_outline
  • Wie hoch darf später die monatliche Darlehensrate sein error_outline
  • Legst du Wert auf eine schnelle Rückzahlung oder eine niedrige monatliche Rate error_outline
*unverbindlich und kostenfrei

Das wichtigste zur Tarifauswahl beim Bausparen

Bei einer Vorsorge geht es in erster Linie darum, einen angebotenen niedrigen Darlehenszins mitzunehmen, ohne dass du dein zukünftiges monatliches Budget für die Rückzahlung jetzt schon genau kennst. Innerhalb der Bausparberatung unterstützt dich die Bausparkasse mit einer späteren Wechselmöglichkeit deines Tarifs. Im Rahmen von sonst gleichbleibenden Konditionen bleibt für dich die Entscheidung offen, einen gering höheren oder niedrigen Darlehenszins zu wählen. Dafür passt sich deine monatliche Rate nach Wunsch entweder nach oben oder unten an. Dies führt zu einer schnelleren oder längeren Rückzahlungsdauer.
Schließt du einen Vertrag für dein Kind oder Enkelkind ab, geht es auch um Zinssicherheit. Da dann allerdings der Immobilienwunsch erst im Erwachsenenalter relevant wird, legt der Kontoinhaber größeres Augenmerk auf eine etwas höhere Guthabenverzinsung in der Ansparphase. Dafür eignen sich Spartarife, die nach einer gewissen Laufzeit noch einen Bonus obendrauf auf die bereits gezahlten Zinsen ausschütten.
Bei konkreter Finanzierungsabsicht kennst du bereits dein monatliches Budget, was eine konkrete Tarifauswahl vereinfacht.


In 4 einfachen Schritten zu Ihrer Wunschfinanzierung!

Immobilie zur Finanzberatung auswählen

1 Wählen

Suche Dir Deine gewünschte Immobilie/ Haus aus und rechne (ggf. mit unseren Online-Rechner) die anfallenden Kosten, bzw. Deinen individuell benötigten Kreditbedarf aus.

Persönliche Daten zur individuellen Beratung und Vermittlung zur Hausfinanzierung angeben

2 Ausfüllen

Ob Du uns via Telefon, E-Mail, in unserem Büro oder via Online-Formular kontaktierst - Deine Kontaktdaten benötigen wir, sodass wir mit Dir in Verbindung bleiben können und Dich auf den laufenden halten können.

3 Einreichen

Um Dir Deinen individuellen Wunschkredit zum Kauf/ Bau Deiner Immobilie zu ermöglichen, benötigen wir zahlreiche Unterlagen, die wir für Dich aufbereiten und an die optimalen Kreditinstitute weiterleiten.

4 Kredit erhalten

Mit Deinen Daten und Unterlagen suchen wir für Dich den perfekten Kredit (ggf. mit Fördermitteln) heraus. Nachdem wir grünen Licht von den Banken erhalten haben, schicken wir Dir sofort alle Angebote zu.


Budgetierung bei der Baufinanzierung

Im Zuge einer Beratung erhältst du von uns viele Bauspartipps, um dich für den richtigen Vertrag entscheiden zu können. Wichtig ist dabei der Blick auf die gesamte Baufinanzierung. Nach Abschätzung der Gesamtkosten raten wir dir dazu, je nach Möglichkeit ca. 20 bis 30% aus Eigenmitteln zu finanzieren, ca. ⅓ über Bausparen und den Restbetrag über ein Immobiliendarlehen bei einer Bank.

Kostenfreie Finanzberatung zum Erwerb oder Bau eines Hauses in Berlin und ganz Deutschland

Fördermöglichkeiten

Bereits seit Jahren gibt es vielfältige Fördermöglichkeiten vom Arbeitgeber und vom Staat. Welche Prämien für dich in Frage kommen, hängt von unterschiedlichen Voraussetzungen wie notwendige Sparleistungen und Einkommensgrenzen ab.
 

Arbeitgeber legen oftmals einen Bonus auf die normale Gehaltszahlung obendrauf. Als einzige Voraussetzung für den Arbeitnehmer gilt der Abschluss eines entsprechenden Sparvertrages. Neben anderen Optionen kannst du Bausparen wählen. Bis zu 480 Euro lassen sich jährlich darauf einzahlen.

Unterschreitest du die Vorgabe von Einkommensgrenzen nicht, so erhältst du auf die vermögenswirksamen Leistungen über deinem Arbeitgeber jährlich vom Staat noch 9% obendrauf. Für den Erhalt der Förderung muss eine Laufzeit von 7 Jahren inklusive Sperrfrist gewährleistet sein. Dank Vater Staat beläuft sich die Prämie über den gesamten Zeitraum auf ca. 300 Euro. Bist du verheiratet, nimmst du bei Einhaltung aller Voraussetzungen das Doppelte mit.

Sparst du jährlich mindestens 512 Euro bzw. als Ehepaar 1.024 Euro in deinen Bausparer, fördert der Staat dich mit weiteren 45 bzw. 90 Euro. Auch hier gilt es eine Vertragslaufzeit von 7 Jahren zu beachten, um die Förderung ausgezahlt zu bekommen. Dein zu versteuerndes Einkommen sollte nicht höher als 25.600 Euro bzw. für Verheiratete 51.200 Euro sein.

Darüber hinaus bietet dir die Bausparkasse die Riesterförderung an. Um die kompletten Zulagen und Steuervorteile zu erhalten, zahlst du 4% von deinem Bruttoeinkommen des Vorjahres ein. Die Grundzulage beträgt 175 Euro für den Arbeitnehmer selbst und für jedes Kind 185 Euro bzw. 300 Euro, wenn es nach 2007 geboren ist. Über die Angabe in der Steuererklärung reduzierst du dein zu versteuerndes Einkommen und profitierst abhängig vom Einkommen von einer jährlichen Steuererstattung.

Fazit

Damit du für dich die richtige Entscheidung triffst, unterstützen wir dich mit unserer Bausparberatung. Gemeinsam suchen wir für dich aus den Bausparmöglichkeiten eine maßgeschneiderte Lösung, mit der du deinen Wunsch nach einem Eigenheim oder der Modernisierung deiner bestehenden Immobilie realisierst.

Du brauchst guten Rat für den richtigen bausparplan und/ oder wo Du diesen findest? - Kontaktiere uns einfach